Festivalarchiv 2006 bis 2016

Festivalstätten Prüm & Welschbillig

Festivalstadt Prüm - Hier startet das Festival 2008 mit Martin Walser

Mit Ortseingangstafeln, mit einer großen Infotafel auf dem Hahnplatz "Festivalstadt Prüm" sowie einem großen Puzzle-Gewinnspiel "Wir puzzlen die Bücherbasilika von Prüm" rüstet sich Prüm für den Festivalstart.  Startschuss für das Gewinnspiel: am 10. April!

In Prüm hatte das Festival 1994 seine Premiere, in kleinstem Rahmen in der kleinen Schalterhalle einer Bank...

Prüms Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy und der Gewerbe- und Marketingverein "Prüm eifelstark" mit Christine Kausen an der Spitze unterstützen das Festival stark.

Beim Puzzle-Gewinnspiel warten attraktive Preise - von Einkaufsgutscheinen über Festival-Eintrittskarten bis zur begehrten Tasse "Festivalstadt Prüm", mit der Bücherbasilika von Prüm. Die hat Krimi-Autor und Illustrator Ralf Kramp geschaffen - eine Basilika aus lauter Büchern, gestapelt, aufgerichtet, entfaltet... Wunderbar gelungen!

Übrigens: der Kartenvorverkauf zu Walser in Prüm erreicht derzeit die Finalrunde. Man sollte nicht mehr lange zögern... Die Meldung "Ausverkauft!" droht schon bald...

Festivalstadt Prüm

Eifel-Literatur-Festival

Welschbillig im Kreis Trier-Saarburg

Erstmals  beim Eifel-Literatur-Festival dabei ist der Kreis Trier-Saarburg und hier die Gemeinde Welschbillig. In der Kulturscheune in der Ortsmitte, gleich vis-a-vis von der Landesburg (1689 zerstört) und der Pfarrkirche, präsentieren Ortsbürgermeister Helmut Becker (links) und Festivalinitiator Dr. Josef Zierden (rechts) das aktuelle Walser-Plakat zu Welschbillig. Etliche hundert Besucher fasst die Kulturscheune - am 26. April wird Martin Walser bei seiner zweiten Festival-Lesung sicher auch hier "volles Haus" haben. Auch hier gilt inzwischen: "sputen" beim Kartenkauf!

Kulturscheune in Welschbillig

Schmuckes Gebäudeensemble in der Ortsmitte von Welschbillig